• Aufgezeichnetes Webinar: “VisualARQ 1.8: BIM and architectural tools for Rhinoceros”

    Wenn Sie das Webinar "VisualARQ 1.8: BIM and architectural tools for Rhinoceros" am 1. Oktober 2014 (auf Englisch) oder am 16. Oktober 2014 (auf Spanisch) verpasst haben, bieten wird Ihnen die Gelegenheit, es sich hier anzusehen:

    Das Webinar bietet einen Überblick über VisualARQ und geht insbesondere auf die neuen Funktionen der Version 1.8 ein:

    • Arbeiten auf verschiedenen Ebenen mit dem neuen Ebenenmanager. (Verwendetes Modell: Casa das Canoas, von Oscar Niemeyer).
    • Das schnelle Modellieren eines einfachen Hauses mit parametrischen 3D-Architekturobjekten (Wände, Decken, Treppen, Geländer, Türen, Fenster, Dächer etc.)
    • Umwandlung von Kurven in VisualARQ-Objekte in wenigen Klicks.
    • Erzeugen und bearbeiten neuer Stile von VisualARQ-Architekturobjekten.
    • Die automatische Erstellung von Grundrissen, Querschnitten und Höhenzeichnungen aus einem 3D-Modell.
    • Erstellung anderer 2D-Projektdokumentation: Öffnungshöhen, Objektmengenauflistungen, Beschriftungen, Raumbereiche...
    • IFC-Export des Modells von Rhino nach Revit.
    • Überblick über die VisualARQ Grasshopper Components

    Die englische Version des Webinars wurde organisiert von Novedge, mit einer Einführung von Barbara D'Aloisio (Novedge). Das spanische Webinar wurde von McNeel und McNeel Miami organisiert, mit einer Einführung von Jackie Nasser (McNeel Miami). Beide Webinars wurden abgehalten von Francesc Salla (Asuni CAD).

  • Webinar zu VisualARQ 1.8: BIM and Architectural Tools for Rhinoceros

    Novedge webinar series
    1. Oktober
    Francesc Salla, Produktmanager von VisualARQ, hat eine spannende Demonstration von VisualARQ 1.8 für Sie vorbereitet.

    • Mittwoch, 1. Oktober 2014
    • 20:00 Uhr - 21:00 Uhr (MESZ)

    Das Webinar bietet einen Überblick über VisualARQ und die wichtigsten Verbesserungen der Version 1.8. Themen sind unter anderem:

    • Der rationalisierte Workflow von VisualARQ und die dadurch verbesserte Effizienz des architektonischen Gestaltungsprozesses in Rhino.
    • Die Modellierung mit parametrischen 3D-Architekturobjekten, die jederzeit berbeitbar und personalisierbar sind.
    • Die automatische Erstellung von Grundrissen, Querschnitten und Höhenzeichnungen aus jedem beliebigen 3D-Modell.
    • Die BIM-Features (Building Information Modeling) von VisualARQ für Rhino: die Verbindung von Geometrie und Objektdaten. IFC-Export.
    • Überblick über das Add-on VisualARQ Grasshopper Components.

    Das Webinar wird von Novedge organisiert, ist kostenlos und dauert inklusive Frage- und Antwortrunde etwa 1 Stunde.

    Details und Anmeldung

  • Neue Übungen für die VisualARQ Grasshopper Components: Erzeugung von Decken und Treppen

    Mit diesen einfachen Übungen lernen Sie Schritt für Schritt die Erzeugung von Decken und Treppen in Grasshopper mit den VisualARQ Grasshopper Components.

    Erzeugung einer Treppe:

    In dieser Übung lernen Sie die grundlegenden Schritte zur Anlegung einer VisualARQ-Treppe in Grasshopper. Erzeugen Sie als Erstes eine Kurve und weisen Sie sie der Treppe als Pfad zu. Bestimmen Sie anschließend die restlichen Treppenparameter (Höhe, Anzahl der Stufen, Abmessungen der Stufen, Ausrichtung, Anfang und Ende der Treppendecke etc.). Da es in der aktuellen Version 1.8 von VisualARQ nicht möglich ist, Treppen aus anderen Kurventypen als Linien, Polylinien oder Bogen zu erstellen, ist dies auch mit Grasshopper nicht möglich. In zukünftigen Versionen von VisualARQ werden Treppen aus allen beliebigen Kurventypen erzeugt werden können. Wenn Sie einen Bogen als Treppenpfad verwenden, erstellen Sie eine Wendeltreppe. Die Aufgabe zeigt auch, wie ein neuer Treppenstil erzeugt werden kann und wie Sie die Treppenrichtung umkehren können. Durch Backen der Treppe wird diese ein natives VisualARQ-Treppenobjekt in Rhino. VisualARQ-Treppen in Grasshopper

    Erzeugung von Decken:

    In dieser Übung sehen Sie verschiedene Beispiele zur Erzeugung und Bearbeitung von VisualARQ-Decken in Grasshopper.

    • 1. Erzeugung einer Decke.
    • 2. Einstellung der Deckenparameter.
    • 3. Abziehen einer Begrenzung von einer Decke.
    • 4. Verknüpfung von Treppenkonturen mit Deckenöffnungen.
    • 5. Erzeugung mehrstöckiger Decken aus einem Volumen.

    Wie bei allen in Grasshopper erzeugten VisualARQ-Objekten werden auch die Decken durch Backen native VisualARQ-Decken in Rhino. VisualARQ-Decken in Grasshopper

  • Exportieren eines Rhino-Modells nach ArchiCAD mit IFC

    Auf unserem YouTube-Kanal haben wir für Sie ein Video hochgeladen, in dem das Exportieren von Dateien von Rhino nach ArchiCAD mithilfe von IFC-Dateien erklärt wird. Haben Sie ein Modell mit Wänden, Fenstern oder anderen mit VisualARQ erzeugten Objekten? Und Rhino-Flächenverbänden? Es ist eigentlich ganz einfach: Geschossinformationen können in eine IFC-Datei exportiert werden, die Sie dann wiederum in ArchiCAD öffnen können. VisualARQ-Objekte behalten dabei ihre Eigenschaften. Sie können sie editieren oder die Ebenen entsperren, die sie benötigen. Das folgende kurze Video zeigt das Vorgehen Schritt für Schritt:

    Finden Sie uns auf Facebook

    Möchten Sie mehr dieser Lernvideos sehen? Besuchen Sie uns auf Facebook und sagen sie uns, an welchen Themen Sie interessiert sind.

  • VisualARQ 1.8 erhältlich

    Hidden Render 980VisualARQ 1.8 steht ab sofort zum Download bereit. Wenn Sie bereits VisualARQ-Anwender sind, können Sie sich VisualARQ 1.8 einfach herunterladen und installieren. Es handelt sich dabei um ein kostenloses Service Release.

    Jetzt herunterladen!

    1. VisualARQ-Nutzer gelangen hier zum Download von VisualARQ 1.8
    2. Nutzer der Testversion finden hier den Download der neuesten Testversion, mit der Sie die aktuellen Features ausprobieren können.

    Neuer Preis:

    Der Preis von VisualARQ 1.8 wird geändert. Die Preisänderung tritt am 1. August 2014 in Kraft und betrifft die kommerzielle Version. Beeilen Sie sich und erwerben Sie jetzt VisualARQ, bevor sich der Preis ändert!

    Neu in Version 1.8:

    Diese Version bietet mehr Features und Verbesserungen als je zuvor:

    • Neues Objekt: Parametrische Fassade. (Video)
    FASSADE 100
    • Schnittattribute für VisualARQ- und Rhino-Objekte: Einstellung der Linienbreite, Druckfarben, Schraffierungsmuster etc. für jede Art von Geometrie für Anzeige und Druck. (Video)
    • Texturmapping auf VisualARQ-Objekte: VisualARQ-Objekte müssen nun nicht mehr vorher zerlegt werden, um ihnen Texturmaterialien zuzuweisen oder Flächen-, Quader- und Zylindermapping durchzuführen. Weitere Informationen.
    Textur-Mapping
    • Neuer Ebenenmanager: einfaches Anzeigen und Verbergen von Ebenen.(Video)
    • Wandschichten in 3D: Wandschichten werden nun in Schnittansichten angezeigt und können zum Rendern unterschiedliche Materialien haben.
    Wandschichten in 3D
    • Verbesserter IFC-Export: Modelle werden nun im IFC-Format besser und mit weniger Datenverlust nach Revit, ArchiCAD, Solibri etc. exportiert. (Weitere Informationen)
    • Mehr Objektstile und Balkenprofile: AISC- und europäische Standard-Balkenstile in den VisualARQ-Vorlagen.
    Balken 100
    • Neues Beschriftungsobjekt: zeigt Informationen zu VisualARQ-Objekten in 2D-Labels an. (Weitere Informationen)
    Neue Planansicht
    • Hilfe auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch verfügbar.
    • Zoo-Unterstützung: zur gemeinsamen Verwendung von VisualARQ-Lizenzen im selben Netzwerk
    zoo_small

    VisualARQ 1.8 behebt zudem alle bekannten Probleme und bietet zahlreiche Verbesserungen. Die komplette Versionsgeschichte finden Sie hier.

  • VisualARQ 1.8 erhältlich

    Esglesia Hidden Render 980

    VisualARQ 1.8 is now available for download. Owners of VisualARQ are encouraged to download and install VisualARQ 1.8. This is a free service release for all VisualARQ users.

    What’s new in 1.8:

    This version has more new features and enhancements than ever, including:

    • Section attributes on VisualARQ and Rhino objects for display and printing purposes. (Video)
    • New parametric Curtain Wall object. (Video)
    • New Level Manager to show and hide levels easily. (Video)
    • Texture mappings on VisualARQ objects.
    • New VisualARQ Grasshopper Components WIP 3 released.
    • Wall layers in 3D
    • Improved IFC exporter
    • New Tag object
    • More object styles and beam profiles added
    • Plan View automatic update
    • Help available in Spanish, German, Italian and French
    • Zoo support

    VisualARQ 1.8 fixes all known bugs and also includes many enhancements. See the complete list in What’s new.

    Download it!

    1. If you are a VisualARQ user, download VisualARQ 1.8
    2. If you are an evaluation user, download the new Evaluation version to test the new features.

    New price:

    VisualARQ 1.8 price will be increased in €/$100. This change will be effective from August 1st 2014 and will only affect commercial licenses.
    Hurry up and purchase VisualARQ before the price changes!

  • Einführung in Layouts in Rhino 5

    anno_layout_tutorial 350Seitenlayouts sind ein fundamentaler Bestandteil zur Organisation der architektonischen Zeichnungen von VisualARQ und Rhino sowie zur Vorbereitung der Seiten zur Projektdokumentation. In dieser Videoserie von Mary Fugier (McNeel - Rhino Tutorials) lernen Sie die Grundlagen der Arbeit mit Seitenlayouts: die Anordnung von 2D- und 3D-Modellansichten im Titelblock in unterschiedlicher Skalierung, die Vorbereitung des Layouts für den Druck, das Hinzufügen von Anmerkungen wie Text und Bemaßungen zu einem Layout sowie das Drucken als PDF. Sie finden hier das komplette Tutorial "Einführung in Layouts in Rhino 5". Hier finden Sie einige der wichtigsten Layout-Features am Beispiel der Ville Savoye im VisualARQ-Video-Tutorial. Nachfolgend das komplette Video, aufgenommen während eines Live-Webinars am 26. März 2014.

    Introduction to Layouts (1:38 h.) aus der Reihe Rhino Tutorials auf Vimeo.

  • Tipp der Woche: Erzeugung einer Treppendecke und ihrer Stärke.

    Die mit einer Rhino-Vorlage geöffneten Dokumentdateien verfügen über den Standardstil von Treppen, der standardmäßig über keine Decke verfügt.

    Um einem bestimmten Treppenstil eine Decke hinzuzufügen, öffnen Sie das Dialogfenster Treppenstile.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Treppenstilnamen und es erscheint ein Kontextmenü: Wählen Sie Neu > Treppendecke.

    Die Deckenstärke kann aus dem Geometriereiter aus bearbeitet werden, wenn die Deckenkomponente ausgewählt wird.

  • Tipp der Woche: Ist es möglich, irreguläre Wände oder Wände ausgehend von der Rhino-Geometrie zu erzeugen?

    Ja, das ist möglich.

    Wenn Sie Wände in VisualARQ mit dem Kommando _vaWall  oder aus Kurven VA_WallsFromCurves erzeugen, werden diese immer vertikal und mit einer regulären Höhe und Breite erstellt.

    Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, Wände mit unregelmäßigen Formen zu erstellen.

    1.  Wand aus Volumenkörper: So können Rhino-Flächenverbände in VisualARQ-Wände überführt werden.
    2. va_walladdsolids va_wallsubtractsolids Wand -> Volumenkörper hinzufügen und Wand -> Volumenkörper abziehen: Führt Boolesche Operationen zwischen Rhino-Volumenkörpern und VisualARQ-Wänden aus. (Weitere Informationen hierzu finden Sie in diesem Tipp)
    3. va_wallextendtosrf Wand -> Verlängern: Verlängert eine Wand in vertikaler Richtung bis zur nächsten Oberfläche, zum nächsten Flächenverband oder zum nächsten VisualARQ-Objekt (Decke, Dach, Treppe etc.)

    Weitere Infos hier.

  • Tipp der Woche: Wie kann ich Öffnungen erzeugen und auswählen?

    Operation und Verhalten einer Öffnung ist mit denen eines Fensters oder einer Tür identisch.

    Schritte zur Erzeugung einer neuen Öffnung:

    1. Führen Sie den Befehl "_vaÖffnung" aus (aus der Befehlszeile oder aus dem VisualARQ Dropdown-Menü).
    2. Definieren Sie die Einfügungsoptionen der Öffnung im Einfügungsdialog der Öffnung.
    3. Fügen Sie die Öffnung in eine Wand im Modell ein.

    Nach Einfügen der Öffnung könnten Sie bemerken, dass die Auswahl der Öffnung schwierig ist. Dies kann auf einfache Weise behoben werden: Durch Hinzufügen einer Rahmenkomponente an die Öffnung:

    Weitere Infos hier.